Back

404 auf Raspberry

Toggle
404 auf Raspberry
Answer
1/23/20 10:37 AM
Hallo,

Nachdem ich den Tomcat erfolgreich auf einem Windowsrechner laufen hatte, und dort auch zugreifen und alles configurieren konnte, wollte ich versuchen das ganze auf einem Raspberry laufen zu lassen, der Server startet auch, jedoch kommt beim Zugriff (sowohl local auf localhost, als auch über netzwerk) eine 404 Meldung:

The origin server did not find a current representation for the target resource or is not willing to disclose that one exists.

Ich habe die catalina.out von einem Serverstart mal angehängt, leider bin ich nicht so gut bewandert in Linux, dass ich da viel raus lesen könnte. Die richtige Java Version (8) sollte drauf sein. Eine java.util.zip.ZipException: error in opening zip file Meldung wird wahrscheinlich das Problem sein, leider weiß ich nicht, wie ich das ändern kann.
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich?

vielen dank
Wolfgang

Attachments:

0 (0 Votes)

RE: 404 auf Raspberry
Answer
1/23/20 11:06 AM as a reply to Wo Su.
Hallo Wolfgang,

Der Tomcat-Application Server entpackt die Datei webapps/klaros-web.war beim ersten Start. Dies scheint hier fehlzuschlagen.

Ich würde zunächst versuchen, die Datei auf Fehler zu untersuchen:

1
unzip -t webapps/klaros-web.war

Schlägt dies fehl, so wurde sie bei der Installation nicht korrekt übertragen und die Installation sollte erneut vorgenommen werden.

Falls der Test erfolgreich war, würde ich versuchen den eventuell noch laufenden Java-Prozess zu beenden (bin/shutdown.sh oder kill) und erneut zu starten (bin/startup.sh).

Viel Erfolg, sag doch bitte Bescheid ob es funktioniert hat. Mich würde auch sehr interessieren wie die Performance auf einem Raspberry im Vergleich zu einer Desktopinstallation ist.

Torsten

P.S.: Einen Hinweis noch auf die Systemanforderungen: https://www.klaros-testmanagement.com/files/doc/html/User-Manual.Installation.html#User-Manual.Installation.Prerequisites.Server
0 (0 Votes)

RE: 404 auf Raspberry
Answer
1/23/20 11:26 AM as a reply to Torsten Stolpmann.
Hallo Thorsten,

vielen Dank für deine Antwort. Der unzip -t Test brachte 0 Fehler, die Installation dürfte also geklappt haben.
ein shutdown und neuerlicher startup hatte leider keinen erfolg, Raspi neustart leider auch nicht.
Nachdem die erstellte Start-Klaros-Testmanagement-Server.desktop am Raspi irgendwie nicht funktioniert, habe ich die startup.sh im bin Ordner verwendet. Die .desktop Datei hat für mich nicht so ausgesehen, als würde sie irgendetwas anderes als genau das zu machen, habe ich da vielleicht etwas übersehen? Brauchts evtl. irgendwelche Attribute?

lg Wolfgang
0 (0 Votes)

RE: 404 auf Raspberry
Answer
1/23/20 11:42 AM as a reply to Torsten Stolpmann.
Hallo Wolfgang,

das Logfile enthält den gleichen Fehler?

Was liefert:

12
whoami
ls -al /opt/klaros-testmanagement/webapps

(Ist das Archiv für den ausführenden User lesbar?

Versuchsweise kannst du auch von Hand entpacken und Tomcat neu starten:

1234
cd /opt/klaros-testmanagement/webapps
mkdir klaros-web
unzip -x klaros-web.war -d klaros-web
/opt/klaros-testmanagement/bin/startup.sh


Grüße,

Torsten
0 (0 Votes)

RE: 404 auf Raspberry
Answer
1/23/20 2:48 PM as a reply to Torsten Stolpmann.
Hallo Thorsten,

Nochmals danke, es hat jetzt funktioniert. Oder so ähnlich. Problem war offenbar tatsächlich bei den Berechtigungen, allerdings wie es scheint bereits zur Installation.
Ich habe deinen Ansatz verfolgt, und die extraktion nochmals manuell gemacht, musste feststellen, dass der Ordner bereits vorhanden war, aber ich keine Rechte darauf hatte. Es war nach chmod auch kein Inhalt drin.
Habe dann die extraktion nochmal per sudo gemacht, dann habe ich eine andere Fehlermeldung bekommen, dass er keinen Zugriff auf die logs hatte? Habe dann den log Ordner auch nochmal freigegeben und startup mit sudo gestartet, dann lief es.
Erster Start hat aber 5 - 10 Minuten gedauert, erste Anmeldung nochmal 2.
Nun dauert aber jeder Klick wieder eine Minute, und es gibt unterhalb wohl noch andere Berechtigungen, die noch nicht passen, zB. laufe ich in exceptions, wenn ich neue Test Environments erstellen möchte.
Ich werde das mit dem Raspi wohl vergessen, ich habe noch einen Desktop mit Ubuntu stehen, ich versuche es da, das sollte ja besser klappen.

Danke für die gute und rasche Rückmeldung aber!

lg Wolfgang
0 (0 Votes)